> film+musikfest

> archiv 06
> > 03 nov 2006
> > 04 nov 2006
> > 05 nov 2006
> > 09 nov 2006
> > 10 nov 2006
> > 11 nov 2006
> > 12 nov 2006

Freitag 10.11.2006 20.00 h | Astoria
Henry King: Tol’able David

Virginia um 1900: David, jüngster Sohn einer armen Farmerfamilie, liebt Esther Hatburn, die auf der Nachbarfarm lebt. Eines Tages lassen sich drei Schurken aus den Bergen auf der Hatburn-Farm nieder und terrorisieren von dort aus die gesamte Gegend. Davids Bruder, ein Postkutscher, der als der stärkste Mann in Greenstream County gilt, wird von einem der Gangster getötet. Als Davids Vater die Nachricht erhält, stirbt er am Schock. Um nicht vor der Esther und den Dorfbewohnern als Feigling dazustehen, stellt sich der junge Mann den Bösewichten. Es kommt zu einem Kampf zwischen David und Goliath.

Henry King, der später mit seinen ›Jesse James‹ Filmen Berühmtheit erlangen sollte, drehte das Melodram um einen Jungen an der Schwelle des Erwachsenwerdens in den Bergen Virginias, wo er seine Kindheit verbrachte. Obwohl der Film kaum beworben wurde, war er an den Kinokassen ein großer Erfolg. Heute gilt er als Klassiker des amerikanischen Western. Der Darsteller des Davids Richard Barthelmess, der durch die Filme ›Broken Blossoms‹ und ›Im Westen nichts Neuses‹ zum Star avancierte, spielt in ›Tol'able David‹ seine erste größere Rolle.

Mit der Kölner Cowboy-Band Apache Blanket.


USA, 1914

Regie:
Henry King
Drehbuch:
Edmund Golding
nach einem Roman von Joseph Hergesheimer

Darsteller:
Richard Barthelmess, Gladys Hulette,
Walter P. Lewis,
Ernest Torrance


Länge: 99 Minuten

  > impressum   Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft Bielefeld e.V.   © 2006