> film+musikfest

>
archiv 07
> > 0
2 nov
> > 0
3 nov
> > 0
4 nov
> > 0
8 nov
> >
09 nov
> > 1
0 nov
>
> 11 nov


Freitag 02.11.2007 20.00 h | Rudolf-Oetker-Halle
King Vidor
: Show-People – Es tut sich was in Hollywood

Peggy Pepper aus Georgia ist zum Star geboren. Daher reist sie mit ihrem Vater Oldfish nach Hollywood. Die Comet Studios nehmen das kesse Country-Girl unter Vertrag, aber ihre Qualitäten als Tragödin sind dort nicht gerade gefragt. Trotzdem wird Peggy entdeckt und startet die große Karriere. Als echter Star legt sie sich eine neue Biografie samt Allüren zu. Ihre Ex-Kollegen degradiert sie zu »Sahnetortenhelden aus der Slapstickschmiede«. Aber auch die Gunst des Publikums ist launisch…

›Show People‹ ist eine liebevolle Hommage an die Zeit der Slapstick-Komödien von Mack Senett und an den Mythos Hollywood mit seinen Stars und Sternchen. Als Inspiration diente die Lebensgeschichte Gloria Swansons. In einer Mischung aus Fiktion und Authentizität, zu der nicht zuletzt die zahlreichen Kurzauftritte echter Stars beitragen, gewürzt mit einer gehörigen Portion Selbstironie, schildert King Vidor die Licht- und Schattenseiten der Traumfabrik und den Aufstieg und Fall eines Stars.

Die Uraufführung der neuen Filmmusik von Axel Goldbeck eröffnet das diesjährige 18. Film+MusikFest. Mit 30-köpfiger Besetzung unter Leitung des Komponisten bietet das Cinematografische Orchester eine Mischung aus Jazzelementen, Kompilationsklassikern und aktueller Filmmusik. Das Ensembles übersetzt die Dramaturgie des Films in Musik: Augenzwinkernde Adaptionen von Hollywood-Klischees auf temporeiche Slapstickmusiken und flirrende szenisch-musikalische Kommentare
.


USA, 1928

Regie:
King Vidor
Drehbuch:
Agnes C. Johnson,
Ralph Spence, Laurence Stallings, u.a.

Kamera:
John Arnold

Darsteller:
Marion Davis, William Haines, Paul Ralli, Dell Henderson

Länge: ca. 82 Minuten

  > impressum   Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft Bielefeld.e.V.   © 2007