> film+musikfest

>
archiv 09
> > 06 nov
>
> 07 nov
>
> 08 nov
>
> 12 nov
> >
13 nov
> >
14
nov
> > 1
5 nov

Express 300 MeilenDonnerstag 12.11.2009 20.00 h | CineStar
Genjiro Saegusa:
Tokkyu Sanbyakuri /
Express 300 Meilen
Musik: Günther A. Buchwald

Der Eisenbahner Shintao, der die neuen Express 300 fährt, die schnellste Lokomotive Japans, vermindert mit halsbrecherischem Einsatz ein Unglück. Unter den geretteten Passagieren entdeckt er eine junge Frau, die ihn interessiert. Als sie kurz darauf versucht, sich das Leben zu nehmen, rettet er sie. Er erfährt, dass Omiyo als Kind an einen skrupellosen Zirkusdirektor verkauft wurde, der sie seither als Eigentum betrachtet. Im Tod sieht Omiyo den einzigen Ausweg. Aber Shintao will das nicht hinnehmen; abermals rast er mit seinem Zug durch die Nacht…

Eigentlich sollte Genjiro Saegusa im Auftrag des Eisenbahnministerium einen Werbefilm über die technischen Leistungen der Express 300 drehen. Doch am Ende entstand ein spannungsgeladener Actionstreifen. Rasant geschnittene Szenen steigern die Spannung bis zur letzten Sekunde; zumal der Eisenkoloss in der tollsten Szene außer Kontrolle gerät. Der Regisseur arbeitete mit mehreren Zügen und Loks, um die Geschwindigkeit und Gewalt des schnellsten Zuges seiner Zeit perfekt in Szene zu setzen. Hinsichtlich der Actionsequenzen gilt der Film als Meilenstein. Damals erlebte der japanische Film mit Genjiro Saegusa als einem seiner bekanntesten Vertreter eine erste Glanz; heute ist der Regisseur fast in Vergessenheit geraten.

Günther A. Buchwald, Stummfilmspezialist, Komponist, Pianist, Multiinstrumentalist aus Freiburg, begleitet den Film nicht nur am Klavier.


Japan 1930

Regie: Genjiro Saegusa
Rekonstruktion: Yoneo Ota
Kamera: Seigo Kiga
Darsteller:
Yutaka Mimasu, Hiroshi Mita, Koji Shima, Hisako Takihana


Länge: 82 Minuten


  > impressum   Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft Bielefeld e.V.   © 2009