> thema 10

> programm 10
>
> 05 nov
> > 06 nov
>
> 07 nov
>
> 11 nov
> > 12 nov
> > 13
nov
> > 1
4 nov

> pressebilder


> archiv


Freitag 12.11.2010 20.00 h | CineStar
Rene Clair:
Un Chapeau de paille d’Italie / Ein italienischer Strohhut
Begleitung: Matthias Klause-Gauster am Piano

Mit Pferd und Wagen ist Monsieur Ferdinand an seinem Hochzeitstag auf dem Weg zu seiner Braut. Fatalerweise verzehrt sein Pferd bei einem kurzen Aufenthalt den Hut vom Madame Beauperthuis, die, -obwohl verheiratet-, gerade mit einem jungen Leutnant Zärtlichkeiten austauscht. Um Monsieur Beauperthuis keinen Grund zur Eifersucht zu geben, muss schnellstens ein identischer Hut her. Um sicherzugehen, dass sich der Pferdebesitzer seiner Verpflichtung nicht entzieht, folgt ihm die hutlose Madame auf Schritt und Tritt. Dies ist der Auftakt für eine Serie von absurden Missverständnissen.

Rene Clairs Film lebt von den slapstickartigen Szenen und raffiniert verknüpften Handlungssträngen, für die Clair eine perfekte »Bürger-Typologie« entwirft. Den roten Faden der Handlung liefert jedoch weniger die Dramaturgie, als die Bewegung – eine ständige Verfolgungsjagd, bei der stets irgendjemand auf der Flucht ist. Trotzdem findet Clair noch die Zeit, mit skurrilen Figuren Vertreter des Bürgertums zu ironisieren.
»Jede einzelne Figur ist in ihrer meist liebenswerten Charakteristik so perfekt gezeichnet, dass über das Lachen hinaus beim Betrachter auch so etwas wie nostalgische Gefühle für eine Zeit entstehen, die wir heute im Rückblick als behütet, in sich gefestigt und weitgehend verlässlich betrachten…« (Mannheimer Morgen 2004)

Der Bielefelder Musiker Matthias Klause Gauster begleitet den Film mit Improvisationen am Klavier.


Frankreich 1927

Regie: Rene Clair
Drehbuch: Rene Clair
Darsteller: Albert Préjean, Olga Tschechowa, Marise Maia, Alice Tissot


Länge: 93 Minuten


  > impressum   Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft Bielefeld e.V.   © 2010