Samstag 03.11.2010 20.00 h | Rudolf-Oetker-Halle
Buster Keaton:
The Navigator | One Week
Cinematografisches Orchester | Leitung Axel Goldbeck

The Navigator Der weltfremde Millionärssohn Rollo Treadway beschließt spontan Betsy, die Tochter eines reichen Reeders, zu heiraten – doch die lehnt den unvermittelten Heiratsantrag irritiert ab. Die bereits geplante Ozeanreise in die Flitterwochen will Rollo aber dennoch antreten. Doch leider quartiert er sich auf dem falschen Schiff ein: Die ›Navigator‹ wurde vom Reeder O'Brien kürzlich an einen kleinen Staat verkauft – nun trachten feindliche Spione nach deren Vernichtung, bevor die Mannschaft an Bord gehen kann. Während Betsy auf dem Schiff ihren Verehrer warnen will, lösen die Spione die Leinen des Schiffes. Rollo und Betsy sind nun allein an Bord des auf offener See treibenden, verlassenen Ozeankreuzers auf dem recht merkwürdige Dinge vor sich gehen.

One Week Ein frisch vermähltes Brautpaar will das ihm geschenkte Haus Marke Eigenbau aufstellen. Aber ein übel gesonnener Nebenbuhler hat die Nummer der Fertigbauteile verändert und schaut nun schadenfroh zu, wie etwas entsteht, das zwar einem Haus ähnelt, aber unzählige Tücken aufweist. Buster Keaton treibt in One Week das Prinzip der Zweckentfremdung aller Gegenstände konsequent auf die Spitze. Er spielt mit den Versatzstücken eines Hauses, funktioniert sie um, löst sie aus ihren ursprünglichen Kontext und führt sie neuen Zwecken zu. Dafür ließ er drei Häuser konstruieren. Einen Rohbau, der das Ehepaar beim Bauen zeigt, ein massives Haus, das auf einer riesigen Drehscheibe stand und eine Leichtversion, die am Filmende zerstört wurde.

Das Cinematografische Orchester unter der Leitung von Axel Goldbeck wurde im Jahr 2000 gegründet, um anknüpfend an die Praxis der 1920er Jahre Stummfilme mit eigens komponierter Musik in großem Stil zu begleiten. Stilistisch bewegt sich das Ensemble zwischen Stummfilmklassik und moderner Filmmusik. Inspirationen aus Kunstmusik und Jazz treffen auf Pop und Avantgarde. Sein ästhetisches Konzept besteht darin, die Filmdramaturgie in Musik zu übersetzen und dem Publikum eine filmtypische Symbiose aus Bild und Klang erlebnisreich zu präsentieren. Zuletzt interpretierte das Cinematografische Orchester 2011 ›Moulin Rouge‹ von E.A. Dupont.



The Navigator
USA 1924

Regie:Buster Keaton,
Donald Crisp

Drehbuch: Clyde Bruckman, Jean C. Havez,
Joseph A. Mitchell

Kamera: Byron Houck,
Elgin Lessley
Darsteller: Buster Keaton, Kathryn McGuire,
Frederick Vroom

Länge: 59 Minuten


One Week
USA 1920

Regie: Buster Keaton
Darsteller: Buster Keaton, Sibyl Seely, Joe Roberts
Länge: 21 Minuten


   
Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft Bielefeld e.V. © 2012