> thema 12

> programm 12
> > 02 nov
>
> 03 nov

>
> 04 nov

>
>
08 nov
> > 09 nov
>
> 10 nov
> > 11 nov


> pressebilder


> archiv


Donnerstag 08.11.2012 | 20.00 h | CineStar
Frank Borzage:
Lucky Star | Das siebte Gebot
Begleitung: Daniel Kothenschulte am Piano

Die Farmertochter Mary verliebt sich in Tim. Aber ihr Glück währt nicht lange, denn kurz darauf bricht der Erste Weltkrieg aus. Tim wird auf dem Schlachtfeld schwer verwundet und kehrt gelähmt nach Hause zurück. Er behält jedoch seine positive Einstellung und richtet sich so gut es geht in seinem neuen Leben ein. Auch der alte Zauber zwischen Mary und ihm wirkt noch noch, aber seine Behinderung lässt Tim zögern, der Geliebten einen Heiratsantrag zu machen. Die Situation spitzt sich zu, als Tims früherer Sergeant Martin ein Auge auf Mary wirft.

Frank Borzages Film ist eine gelungene Mischung aus Gefühl, Romantik und Märchenzauber und zeichnet ein realistisches Bild vom Leben der ›kleinen Leute‹. Die ungebrochene Naivität Borzages versetzt den Zuschauer in eine Welt, in der die Begrenztheit des Melodrams keinen Bestand mehr hat: was zählt, ist einzig die Fabel und die Liebeslehre, die sie uns erteilt. Unter allen Filmen Borzages nimmt Lucky Star einen Sonderplatz ein. Man findet in Lucky Star diese seltene Mischung aus Märchenzauber und Grausamkeit, die Meisterwerke wie Charles Laughtons ›Die Nacht des Jägers‹ auszeichnen.


Der Kölner Filmjournalist Daniel Kothenschulte, dem die Murnau-Gesellschaft dieEntdeckung von Lucky Star verdankt, begleitet den Film auf dem Piano. Er schreibt regelmäßig für die ›Frankfurter Rundschau‹, ›Monopol‹ und den ›film-dienst‹. Zuletzt begleitete er im Rahmen des 22. FMF Paul Fejos ›Lonesome‹.


USA 1929

Regie: Frank Borzage
Drehbuch: Sonya Levien
nach dem Roman ›Three Episodes in the Life of Timothy Osborne‹ von Tristam Tupper
Kamera: Chester A. Lyons
Darsteller: Charles Farell, Janet Gaynor, Paul Fix

Länge: 106 Minuten


     
> impressum Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft Bielefeld e.V. © 2012