> thema 12

> programm 12
> > 02 nov
>
> 03 nov
>
> 04 nov

> > 08 nov

> > 09 nov
>
> 10 nov
> > 11 nov


> pressebilder


> archiv


Freitag 09.11.2012 | 20.00 h | CineStar
Max Obal:
Tempo! Tempo! oder der Juwelenraub in der Diskonto Bank
Begleitung: Joachim Bärenz am Piano

Der durchtrainierte italienische Athlet und Akrobat Luciano Lambertini konkurrierte in den 1920 Jahren mit Harry Piel um den Rang des elegantesten Sensationsdarstellers. Im Tempo! Tempo! schmuggelt er sich in eine Gangsterbande ein, um den gestohlenen Schmuck seiner Freundin wiederzubeschaffen. Und selbst bei den waghalsigsten Stunts bleibt sein Frack stets makellos.

Der Pianist Joachim Bärenz war maßgeblich an der Renaissance des Stummfilms seit den 70er Jahren beteiligt. Er gilt als brillanter Improvisator, bearbeitet aber auch Originalkompositionen und setzt zeitgenössische Motivkompilationen ein. Schon während seines Musikstudiums in Frankfurt/Main gab er als Solist und Begleiter Konzerte und spielte Aufnahmen vor allem zeitgenössischer Musik für den Rundfunk ein. Seit 1984 ist Bärenz Pianist der Tanzabteilung der Folkwang Hochschule. Für seine Verdienste um die Stummfilmvertonung erhielt er 2003 den Preis der Filmkritik.



Deutschland 1929

Regie: Max Obal
Drehbuch: Max Obal,
Hans Rameau

Kamera: Guido Seeber, Eduardo Lamberti
Darsteller: Luciano Lambertini, Hilde Rosch,
Fritz Kampers


Länge: 1.926m


     
> impressum Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft Bielefeld e.V. © 2012