> biografie

> filmografie

> literatur

> links

Abend – Nacht – Morgen Deutschland, 1920 | Fünf Akte | verschollen
Eine Kriminalgeschichte aus besseren Kreisen der Gesellschaft

In dem Film dreht es sich um einen Millionär, eine Lebedame, einen verruchten Spieler und ein Perlenkollier. Ein Film, für den Murnau angeblich nicht verantwortlich sein wollte, weil sein Name als Regisseur nicht genannt wurde. Die zeitgenössische Filmkritik lobte aber die vornehme Ausstattung, die geschickt ausgespielten Licht- und Schattenreflexionen.

Drehbuch: Rudolf Schneider
Kamera: Eugen Hamm
Bauten: Robert Neppach
Produktion: Decla Bioscop A.G., Berlin
(andere Angaben: Helios-Film, Erwin Rosner Berlin)
Uraufführung: 24.9.1920, Decla-Lichtspiele,
Unter den Linden, Berlin



‹‹‹ zurück | weiter ›››


Darsteller
Gertrud Welcker
Maud, eine Halbweltdame, Conrad Veidt
Brilburn, ihr Bruder,
Bruno Ziemer
Cheston, ihr Liebhaber,
Carl von Balla
Prince, ein Spieler,
Otto Gebühr
Ward, ein Detektiv




Foto: Murnau-Nachlass, Esslingen



  > impressum   Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft Bielefeld.e.V.   © 2010